Spatenstich für Highspeedinternet in Icking

img-20161028-wa0004

Sehen Sie hier den Bericht von SAT1 Bayern vom 28.10.2016:

Icking goes Gigabyte!


Icking baut ein eigenes Glasfasernetz

Bis zum Stichtag am 11. Januar 2016 wurden 902 Verträge im Rathaus abgegeben. Damit ist der Weg frei für den Ausbau eines kommunalen Netzes mit Glasfaserkabeln bis in jedes Haus. Icking wird die erste Gemeinde im Landkreis, in der Internet-Geschwindigkeiten bis zu 200 Megabit pro Sekunde möglich sind.

breitbandinitiative

Mitglieder der Breitbandinitiative freuen sich über den Erfolg


Auch jetzt lohnt sich Mitmachen noch:
– Bis die Bauarbeiten in der betroffenen Straße beginnen, kostet der Hausanschluss bis zu 360 Euro für eine Länge bis zu 10 Metern. Danach kostet der Anschluss 1200 Euro.
– Das Glasfasernetz wird für uns Ickinger gebaut, nicht für einen Betreiber.
– Nach 2 Jahren kann der Anbieter frei gewählt werden.
– Bis 2018 stellen alle Anbieter noch bestehende analoge Festnetzanschlüsse auf Internettelefonie um. Ohne Glasfasertechnologie allerdings in schlechterer Qualität und mit höheren laufenden Kosten. Deshalb: selbst wenn Sie kein Internet und nur Telefon benötigen, lohnt sich der Wechsel jetzt auf jeden Fall!
– Die Umstellung erfolgt nahtlos und erst, wenn alles funktioniert.
– Durch das Restlaufprogramm entstehen keine doppelten Kosten.
– Günstigere Tarife, keine Anschlussgebühr!
– Wertsteigerung Ihrer Immobilie durch einen zukunftsfähigen Glasfaseranschluss.
– Solidarität mit Ihren Mitbürgern, die jetzt schon eine schlechte Internet- und Telefonverbindung haben.
– Förderung des stillen Gewerbes und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
– Der Datentransfer über die Glasfaserkabel macht viele Sendemasten überflüssig und trägt zur Strahlenreduktion bei.
– Der Wechsel ist kinderleicht.


Wie fülle ich den Vertrag aus?


Noch Fragen? Wir unterstützen Sie gerne persönlich bei der Wahl Ihres Tarifs und beim Ausfüllen des Vertrags! Rufen Sie einfach einen unserer Multiplikatoren an.


Klasse gemachtes Video von Christopher Stephan:
„Glasfaser Icking – Warum ist das gut und wie kann ich mitmachen“: